Strafrecht
Sie werden in einem Strafverfahren beschuldigt und sollen auf der Polizeistation Rede und Antwort stehen?

Es gilt das Prinzip: Nemo tenetur se ipsum accusare! Niemand muss sich selbst belasten! Dies bedeutet, dass der Beschuldigte grundsätzlich bei seiner ersten Anhörung bei den Ermittlungsbehörden schweigen sollte und schweigen darf. Dies ist in § 136 StPO geregelt. Die Verweigerung der Aussage darf nicht zu Lasten des Betroffenen verwendet werden.

Oftmals fühlt sich der ohnehin psychisch stark belastete Beschuldigte zusätzlich von den Ermittlungsbehörden unter Druck gesetzt. In dieser Situation ist es dem Betroffenen kaum möglich noch rational abzuwägen, inwieweit eine Aussage ihm Vorteile bringt oder eine Schlechterstellung nach sich zieht.

Bis zum Erscheinen des Rechtsanwalts sollte daher der Grundsatz gelten: Reden ist Silber, Schweigen ist Gold! Oft sind es einzelne Worte oder Formulierungen, die in Sachen Strafbarkeit entscheidend sind. Absichten und innere Einstellungen, auf die es bei Straftaten oft ankommt, werden von einem Laien anders dargestellt als von einem Juristen.

Auch in Strafangelegenheiten ist eine Verständigung mit der Staatsanwaltschaft oder dem Gericht möglich. Nicht unbedingt muss ein Konfrontationskurs eingeschlagen werden. Oftmals können strafrechtliche Mandate im Vorfeld einer Gerichtsverhandlung abgewickelt werden. Dies erspart nicht nur Zeit, Nerven und selbstverständlich auch Kosten, sondern teilweise auch die Eintragung einer Vorstrafe.

In Strafsachen versteht es sich von selbst, dass der Anwalt rund um die Uhr erreichbar sein muss. Hierzu gehört insbesondere die schnelle Reaktion bei Festnahmen, Durchsuchungen, Beschlagnahmen und Vernehmungen durch Polizei und Staatsanwaltschaft.

Unser 24h-Notruf lautet: 0171 6526152

Ordnungswidrigkeitenrecht
Nach mehreren kleinen Verkehrsverstößen werden Sie von einem Fahrverbot bedroht? Ihr Unternehemen hat eine Verwaltungsvorschrift nicht beachtet und muss mit Sanktionen rechnen?

Das Ordnungswidrigkeitenrecht ist in den Grundzügen ähnlich gestaltet wie das Strafrecht. Die Verfahrensregelungen zur Verfolgung und Ahndung von Ordnungswidrigkeiten unterscheiden sich aber deutlich vom Strafprozessrecht. So gilt bei der Verfolgung von Straftaten grundsätzlich das Legalitätsprinzip, sie müssen verfolgt werden. Im Ordnungswidrigkeitenrecht gilt der Opportunitätsgrundsatz: Die Verfolgung liegt im pflichtgemäßen Ermessen der Behörden.

Neben dem Verkehrsrecht unterliegt der gesamte Bereich der Wirtschaft und des Handels zahlreichen ordnungsrechtlichen Vorschriften. Auch das internationale Ordnungswidrigkeitenrecht gewinnt immer mehr an Bedeutung. Selbständig neben dem deutschen Recht steht das Bußgeldrecht der Europäischen Gemeinschaft. Deren Bußgeldgewalt richtet sich nicht nur gegen die Mitgliedsstaaten selbst, sondern auch gegen Unternehmen und Einzelpersonen.

Familienrecht
Sie stehen vor einer wichtigen Entscheidung in Ihrem Leben und können die rechtlichen Auswirkungen nicht überblicken? In allen möglichen Phasen einer Beziehung, von der nichtehelichen Lebensgemeinschaft, dem Verlöbnis und der Eheschließung bis hin zu Trennung oder Scheidung entstehen für alle Beteiligten wichtige Rechtsfragen.

Diese sind nicht nur entscheident, wenn Unternehmensbeteiligungen oder hohe Vermögenswerte in die Partnerschaft eingebracht werden beziehungsweise wurden. Oftmals stellen sich auch für den Normalbürger unerwartete Rechtsfolgen ein, vor denen wir Sie durch detailierte Beratungen schützen können. Gerne überprüfen wir auch bereits getroffene, vertragliche Regelungen auf Ihre tatsächliche Bestandskraft. Eine Vielzahl früher getroffener notarieller Eheverträge sind heute angreifbar!

Zerbricht eine Partnerschaft kommt neben der meist enormen psychischen Belastung der Beteiligten oft die Frage nach der Aufteilung des Vermögens. Im Falle einer Scheidung hat der Gesetzgeber aus gutem Grund bestimmt, dass ein Scheidungsantrag durch einen Rechtsanwalt eingereicht werden muss. Eine Vielzahl von Fragen sind zu klären:

  • Wie verhält es sich mit dem Sorgerecht der gemeinsamen Kinder, wer bestimmt deren Aufenthalt und wer ist für deren Unterhalt verantwortlich?
  • In welcher Höhe besteht ein Unterhaltsanspruch für die Dauer zwischen Trennung und Scheidung? Ändert sich dieser nach der Scheidung?
  • In welcher Höhe sind Zugewinnausgleichsansprüche gegeben?
  • Wie erfolgt die Trennung von Hausrat und Vermögen?
  • Bestehen Ausgleichsansprüche eigener Rentenanwartschaften (Versorgungsausgleich)?
und viele mehr…

Neben der Aufhebung des formalen Ehebandes geht es also zumeist um intensive Beratung und rechtliche Begleitung der Betroffenen. Auch hier ist es unser Ziel unnötige finanzielle und nervliche Belastungen unserer Mandanten zu vermeiden. Häufig erreichen wir nach objektiver Sachverhaltsfeststellung gütliche Einigungen, welche dann dienlicher sind als jahrelange kostenintensive Prozesse.

Erbrecht
Haben Sie sich schon einmal Gedanken gemacht, was mit Ihrem Vermögen nach Ihrem Tod geschieht? Möchten Sie sicher gehen das Ihre nähesten Angehörigen und Freunde nicht leer ausgehen? Jeder vierte Bundesbürger stirbt wesentlich früher, als es die statistisch durchschnittliche Lebensdauer erwarten lassen würde.

Im plötzlichen Todesfall fehlt dann die notwendige erbrechtliche Vorsorge, welche zu Lebzeiten hätte geregelt werden müssen. Eine vorausschauende Vermögensnachfolgeregelung schafft nicht nur Sicherheit, sondern vermeidet auch das Entstehen von Erbstreitigkeiten. Hierbei ist die Zusammenarbeit zwischen Rechtsanwälten und Steuerberatern zwingend notwendig.

Dies gilt im besonderen Maße wenn Unternehmensnachfolgen geregelt werden müssen. Der Aufbau und der Erhalt ist die Lebensaufgabe eines jeden Unternehmers. Gerade bei wichtigen Themen wie die Unternehmensnachfolge werden jedoch häufig keine oder nur unzureichende Regelungen getroffen. Dies kann gravierende Auswirkungen im Erbfall haben.

Natürlich ist die Bestimmung eines Nachfolgers nicht immer leicht. Insbesondere gilt es gesellschaftsrechtliche und familiäre Umstände zu berücksichtigen. Streitigkeiten sind oft vorhersehbar. Hier unterstützen wir Sie eine sinnvolle und zufriedenstellende Lösung zu finden.

Aber auch wenn bei Ihnen ein Erbfall eingetreten ist, stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Wir helfen Ihnen, dass die eigenen Erbrechte vollständig ausgeschöpft und unbegründete Ansprüche Dritter abgewehrt werden.

Versicherungsrecht
Ein Versicherungsfall ist eingetreten, die Versicherung weigert sich aber den Schaden zu begleichen?
Unsere Dienstleistung besteht vor allem in der außergerichtlichen Einigung oder gerichtlichen Durchsetzung Ihrer Ansprüche gegen den Versicherer. Ratsam ist es jedoch uns auch im Vorfeld des Abschlusses von Versicherungsverträgen beratend hinzuzuziehen.

Wir betreuen und beraten Mandanten in allen rechtlichen Fragen der folgenden Bereiche:

  • Produktberatung und Prüfung von Versicherungsbedingungen
  • Rücktritt und Auflösung von Verträgen
  • Durchsetzung von Ansprüchen
  • Vorwurf des Versicherungsbetrugs
Diese Dienstleistung erbringen wir für alle am Markt befindlichen Versicherungen und Versicherer.
Wirtschaftsrecht
Sie möchten ein Unternehmen gründen und benötigen Hilfe um die für Sie ideale Gesellschaftsform zu wählen? Projektabwicklung und Vertragsgestaltung bedürfen der Überprüfung? Ein Gesellschafter wechselt und substanzielle Entscheidungen müssen getroffen werden?

Wir beraten Sie und Ihr Unternehmen in allen wichtigen Gebieten des Wirtschaftsrechts. Dazu gehören vordringlich Aufgaben aus den Bereichen:

  • Handelsrecht
  • Gesellschaftsrecht
  • Arbeitsrecht
  • Wettbewerbsrecht
  • Insolvenzrecht
  • Bankrecht
Leiden Sie unter der sinkenden Zahlungsmoral Ihrer Kunden? Wir sind Ihnen beim Eintreiben von ausstehenden Forderungen behilflich und optimieren Ihr Forderungsmanagement.

Hierbei pflegen wir eine juristisch fundierte und vor allem wirtschaftlich orientierte Arbeitsweise bei der zielgerichteten Erarbeitung von Lösungen.

Arbeitsrecht
Sie sind Arbeitgeber und benötigen Unterstützung bei der Erstellung von Arbeitsverträgen, Dienstverträgen, Betriebsvereinbarungen oder Vergütungsmodellen? Sie streben nach juristisch fundierten aber auch wirtschaftlich orientierten Lösungen? Von der außergerichtlichen Beratung bis zur Prozessführung durch alle Instanzen stehen wir ihnen in jeglichen Fragen des Arbeitsrechts zur Seite.

Sie sind Arbeitnehmer und Ihr Arbeits- bzw. Dienstverhältnis wurde gekündigt? Bei Beförderungen werden Sie übergangen, wegen Ihrer Hautfarbe, Religion oder Geschlechtszugehörigkeit diskriminiert? Wir helfen bei der Gestaltung von Abfindungslösungen, bei Sperrzeitproblemen sowie bei Fragen im Zusammenhang mit Arbeitslosengeld, Urlaubsabgeltung, Wettbewerbsverboten und Arbeitszeugnissen. Je nach Wunsch beraten wir Sie lediglich ohne nach außen in Erscheinung zu treten. Natürlich korrespondieren oder verhandeln wir auch in Ihrem Namen mit der Gegenpartei. Sollte die Durchsetzung Ihrer Interessen eine Klage erfordern, vertreten wir Sie vor allen Arbeitsgerichten Deutschlands.

Verkehrsrecht
Sie sind in einen Verkehrsunfall verwickelt? Sie haben Unfallflucht begangen oder sind unter Alkohol- oder Drogeneinfluss in eine Verkehrskontrolle geraten?
In diesen Fällen ist es erforderlich, so früh wie möglich einen im Verkehrsrecht versierten Rechtsanwalt um Rat zu fragen. Neben der Verteidigung in Verkehrsstraftaten verfolgen wir Ihre zivilrechtlichen Interessen und Ansprüche bei Verkehrsunfällen.
  • Verteidigung in Verkehrsstraf- und Bußgeldangelegenheiten
  • Sperrfristverkürzung bei Fahrerlaubnisentzug
  • Beratung bei Eintragungen im Verkehrszentralregister
  • Beratung für die Durchführung der medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU)
  • Durchsetzung von Schadensersatzansprüche bei Verkehrsunfällen
  • Hilfe bei der Auswahl von Sachverständigen, Gutachtern, Ärzten
  • Berücksichtigung der versicherungsrechtlichen Konsequenzen.
  • Berücksichtigung sozialversicherungsrechtlicher und arbeitsrechtlicher Konsequenzen
Weitere
Auch in allen anderen Rechtsbereichen werden Sie durch uns umfassend vertreten und beraten. Falls notwendig ziehen wir noch externe Spezialisten, wie Steuerberater, Gutachter, Wirtschaftsprüfer, Makler oder Notare hinzu.

Ihre Ansprechpartner

Dieter Widmann
Telefon 0951 23202
Telefax 0951 23204
Mobil 0171 6526152
d.widmann@ra-widmann.de
Oliver Teichmann
Telefon 0951 23202
Telefax 0951 23204
Mobil 0179 1148043
o.teichmann@ra-widmann.de